Parkplatzvergleich.de - Parkplatztest am Flughafen München 2016


Parkplatztest am Flughafen München 2016

Einmal im Jahr besuchen wir von Parkplatzvergleich.de alle bei uns angemeldeten Flughafenparkplätze in Deutschland. Bei unserem Besuch reden wir mit dem Personal, lassen uns die örtlichen Gegebenheiten zeigen und fotografieren diese. Selbstverständlich kontrollieren wir bei jedem Parkplatz am Flughafen München alle bei uns angegebenen Eigenschaften zu Service und Sicherheit, wie z.B. Videokameras, Beleuchtung etc. Nur so können wir für unsere Kunden gewährleisten, bei einem seriösen Unternehmen zu parken. Der regelmäßige persönliche Besuch aller Parkplätze am Flughafen München unterscheidet Parkplatzvergleich.de von allen anderen Portalen.



1. Flughafen wählen
2. Parkdauer
3. Parkplatztyp


Wir besuchen alle Parkplätze am Flughafen München


Foto von Schwarz-Parker
Auffällige Shuttlebusse bei Schwarz-Parker

Parkplatz mit modernster Videotechnik

Am Flughafen München kontrollieren wir auch im Jahr 2016 wieder alle Parkplätze, die in unserem Portal gelistet sind und beginnen den Tag bei Schwarz-Parker, einem sehr jungen Unternehmen, das mit seinem professionellen Vorgehen den Münchner Parkplatzmarkt in Schwung bringt. Die fortschrittlichste Kameratechnik, die wir je auf einem Parkplatz gesehen haben kommt hier zum Einsatz. Die Qualität der zahlreichen hochauflösenden Überwachungskameras ist wirklich hervorragend und hilft mittels High-Tech Bewegungserkennung Übeltäter fernzuhalten.

Alle drei Shuttlebusse sind noch sehr jung und besonders schick in rot-schwarz beklebt, sodass sie kein Kunde bei der Abholung am Flughafen übersehen kann. Überhaupt wirkt das gesamte Schwarz-Parker Konzept in sich sehr homogen und man fühlt, dass das hier ernsthaft professionell gearbeitet wird. So hat das Unternehmen in nur einem Jahr seine Kapazitäten mehr als verdreifacht und zählt mit fast 500 Stellplätzen mit zu den großen alternativen Parkplätzen am Münchner Flughafen. Der Kunde bekommt innen im Wartebereich sowie außen kostenloses WLAN zur Verfügung gestellt, besonders interessant für die zahlreiche Kundschaft aus Österreich, Schweiz oder Italien.

Jeder Shuttlebus ist mit GPS ausgerüstet, das hilft die Abläufe zu beschleunigen. So kann zum Beispiel bei einem unvorhergesehenen Stau direkt ein zweiter oder gar dritter Bus los geschickt werden, um alle Gäste möglichst zügig zu transportieren. Gefahren wird hier übrigens ab 04:00 morgens und so lange, bis der letzte Gast wieder an seinem Auto ist. Gäste, die vor 04:00 eintreffen, können sich per Nachtklingel beim Fahrer anmelden.

Bei schlechtem Wetter können die Kunden drinnen im Warteraum Platz nehmen und einen Kaffee oder Wasser trinken. Draußen gibt es ein großes Vordach, damit auch bei Regen die Koffer trocken umgeladen werden können und wartende Gäste nicht nass werden. Kindersitze aller Art sind vorhanden, damit auch die kleinsten sicher zum Airport München gelangen. Mit rund 18 Kilometern Entfernung ist Schwarz-Parker jedoch auch der am weitesten entfernte Parkplatz von allen, wobei sich auf der Strecke zum Flughafen wohl keine einzige Ampel befindet. Das bringt natürlich Pluspunkte in der Geschwindigkeit.

Foto von Park Drive Fly
Gut gepflegter Außenparkplatz bei Park Drive Fly

Gepflegt parken bei Park Drive Fly mit Schlüsselabgabe

Park Drive Fly (Dieser Parkplatz existiert bei uns nicht mehr) ist rund 12 km vom Airport München entfernt. Hier parken bis zu 110 Autos auf einer sehr gepflegten Anlage mit Schotter als Untergrund. In den meisten Fällen ist das bei den alternativen Parkplätzen hier so üblich. Laut Aussage einer netten Mitarbeiterin des Parkplatzes, die wir bei unserem Besuch antreffen, wird jeder Gast direkt zu seinem geparkten Auto vor gefahren, um die Koffer dort zu entladen. Das ist ein guter Service.

Leider muss man dafür auf ein WC verzichten und die Schlüsselabgabe ist in vielen Fällen Pflicht. Die Autos werden für unseren Geschmack etwas zu eng geparkt. Das scheint jedoch kaum einen Kunden zu stören, denn der Parkplatz ist bei unserem Besuch sehr gut gefüllt.


Foto von Holiday park & fly
Außenparkplatz von Holiday park & fly

Parkplatz mit Imbiss vor der Tür

Auch bei Holiday park & fly gibt der Kunde in einigen Fällen seinen Autoschlüssel aus der Hand. Das aber nur in der Hochsaison, wenn der Parkplatz ausgebucht ist. Der Großteil kann seinen Schlüssel behalten. Viele Stammkunden geben ihren Schlüssel aber gerne freiwillig ab, da er hier besser aufgehoben scheint, als im Urlaub am Strand. In der Zufahrt zum Parkplatz steht ein Imbiss. Wer noch Zeit hat, kann sich hier mit einer Bratwurst oder ähnlicher Imbissware versorgen. So kann man das teure Speisenangebot am Flughafen umgehen.

Die zwei im Einsatz befindlichen Shuttlebusse sind schon sehr in die Jahre gekommen und sollen demnächst durch neue ersetzt werden. Wir sind gespannt. Insgesamt scheint sich nach dem Betreiberwechsel 2015 die Lage etwas entspannt zu haben. Bei unserem letzten Besuch wurden die Autos noch förmlich aufeinander gestapelt. Das ist nun besser.

Foto von M-Park and Fly
Ordentlich geparkt bei M-Park and Fly

Holzner Park & Fly ist jetzt M-Park and Fly

Weiter geht unsere Reise zu M-Park and Fly, einem ganz neuen Anbieter am Markt. Dieser hat den alten Standort der Firma „Holzner Park & Fly“ in der Weiherstraße 7 in 85354 Achering übernommen, der bereits zehntausende Kunden seine Stammgäste nannte und mehr als zehn Jahre existiert hatte. Wir hoffen, dass M-Park and Fly diese Tradition fortsetzen kann. Wir sind kurz nach der Neueröffnung hier, daher sind manche Dinge noch nicht ganz fertig. So gibt es nur einen Scheinwerfer für das gesamte Parkgelände, der laut Betreiberaussage jedoch hell genug sein soll, um das Areal ausreichend zu beluchten.

Der Shuttlebus ist schon sehr alt und ohne Klimaanlage. Ein neuer Bus ist wohl bestellt und soll in den nächsten Wochen eintreffen. Kindersitze gibt es noch gar keine. Das charmant rote Check-In Holzhaus mit mobiler Klimaanlage dient vorerst als Provisorium, bis der Parkplatz weiter ausgebaut wird. Innen staunen wir über die schicke Aufmachung. Hier kann der Kunde gratis Kaffee, kühles Wasser oder heißen Tee schlürfen. Es gibt vorerst zwei kleine Videokameras, in Zukunft sind aber weit mehr geplant. Ein WC gibt es bisher auch noch nicht. Wir sind gespannt auf die weitere Entwicklung.

Foto von Park and Fly Direct
Blockparken mit Schlüsselabgabe bei Park and Fly Direct

Neuer Manager bei Park and Fly Direct

Park and Fly Direct gehört ebenso mit zu Park and Fly Direct. Bei Bedarf fahren die Busse beide Standorte an, die nur einen Katzensprung voneinander entfernt liegen. Die Beleuchtung stimmt hier voll und ganz. Eine ausreichende Videoüberwachung ist hier aber auch noch nicht gewährleistet. Eine Toilette können die Kunden nutzen, auch wenn diese nicht gerade zu den schönsten gehört. Die Kunden geben bei Park and Fly Direct grundsätzlich ihren Schlüssel ab, da die Kundenfahrzeuge durch Mitarbeite rim Blocksystem geparkt werden.

Gleich links neben dem Parkplatz befindet sich eine Art Baustoffhändler. Es kann also ab und zu etwas staubiger für das abgestellte Auto werden. Die Shuttlebusse sind hier glücklicherweise klimatisiert und der alte Bus, den wir im Vorjahr sehr bemängelt hatten ist nun Geschichte. Park and Fly Direct ist dank neuem Manager wieder auf einem guten Weg.

Foto von Park and Fly München
1. Außenparkplatz von Park and Fly München

Beliebtester Parkplatz in München bei Parkplatzvergleich.de

Am nächsten Tag besuchen wir die Firma Park and Fly München, die seit Jahren zu den beliebtesten bei unseren Besuchern zählt. Das zeigen auch inzwischen über 1.000 Kundenbewertungen auf Parkplatzvergleich.de. Der Kundenservice wird hier groß geschrieben und deshalb sind z.B. für Kinder jeden Alters die richtigen Kindersitze vorhanden. Alle Kundenfahrzeuge werden hier von den Mitarbeitern geparkt und der Schlüssel wird im massiven Tresor sicher verwahrt. Die zahlreichen Stammgäste wissen das zu schätzen - eine Sache weniger, die man im Urlaub verlieren kann.

Drei moderne, saubere Busse fahren die Kunden zum Flughafen München und wieder zurück. Ein neu gefliestes WC ist ebenso vorhanden. Mitarbeiter sind hier ständig vor Ort, auch wenn gerade einmal alle Busse im Einsatz sind. Das hilft Wartezeiten zu vermeiden und gibt dem Kunden ein gutes Gefühl.

Foto von Tiefgarage des Park and Fly München
Tiefgarage von Park and Fly München

Tiefgarage auf Speditionsgelände

Ebenfalls mit zu Park and Fly München gehört die Tiefgarage von Park and Fly München. Die Tiefgarage liegt auf einem Speditionsgelände von UPS. Hier herrscht rund um die Uhr Betrieb und ein Pförtner sowie hochwertige Kameras behalten die Geländezufahrt im Auge. Den Punkt Videoüberwachung müssen wir hier aberkennen, da die Tiefgarage selbst keine Kameras besitzt. Das Rolltor der Tiefgarageneinfahrt ist leider auch dauerhaft geöffnet.

Die Shuttlebusse von Park and Fly München übernehmen hier den Transfer und kommen in der Regel zur vollen und halben Stunde, bei Bedarf natürlich auch öfter. Beide Standorte liegen 12-15 min. voneinander entfernt.


Foto von Parkvogel München
Riesiges Parkhaus vom Parkvogel in München

Bester alternativer Parkplatz in München

Zum aller ersten Mal besuchen wir das neueröffnete Mega-Parkhaus Parkvogel München in der Eschenallee 9 in Schwaig und sind über die Dimensionen erstaunt. Ganze 1.900 Autos können hier auf fünf Etagen untergebracht werden. Damit ist der Parkvogel eindeutig der größte alternative Parkplatz und das einzige alternative Flughafenparkhaus am Flughafen München. Das grüne Vögelchen kennen wir schon vom Düsseldorfer Flughafen, wo wir bereits mehrmals zu Besuch waren. Die Marke wurde nun nach München exportiert und setzt hier und sogar bundesweit vollkommen neue Standards in Sachen alternativer Flughafenparkplätze.

Wählt man den Parkvogel München, muss man sich im Klaren darüber sein, dass hier nicht die individuelle, vielleicht sogar familiäre Kundennähe im Vordergrund steht, sondern eine möglichst reibungslose, unkomplizierte Abwicklung des Parkens mit möglichst vielen Annehmlichkeiten stattfinden soll. So fährt ein großer Linienbus inkl. Rollstuhlrampe alle 30 Minuten sämtliche Parkgäste zum Flughafen und zurück. Kleinere Busse pendeln zudem alle 15 Minuten, können aber nur von den Business-Parkern oder für einen Aufpreis von 5 EUR pro Fahrt von allen anderen Kunden genutzt werden. Wir erleben während unseres Besuchs einen sehr schnell wirkenden, hoch professionellen Ablauf aller Vorgänge und die eben noch wartenden Gäste sind beim nächsten Blick über die Schulter bereits verschwunden.

2. Foto von Parkvogel München
Wartebereich erster Klasse beim Parkvogel

Dem Wartenden wird der Aufenthalt im großzügigen klimatisierten Aufenthaltsbereich so angenehm wie nur möglich gemacht. TV, Abflugmonitor, Tablet-Station, sowie kostenloses WLAN stehen hier zur Verfügung. Ist das eigene Smartphone oder Tablet zufällig leer, kann dieses kostenlos an mehreren frei zugänglichen Steckdosen geladen werden. Ebenso ist ein Kiosk integriert, an dem man zahlreiche Getränke und Snacks erwerben kann. Gekühltes Wasser ist selbstverständlich gratis am Wasserspender verfügbar. Musik klingt in angemessener Lautstärke dezent über diverse Lautsprecher.

Eines der Highlights sind die Toiletten. Hier punktet der Parkvogel auf ganzer Linie. Nicht nur extrem schick, sondern auch tadellos sauber ist es hier. Der ganz besondere Clou: Vogelgezwitscher! Man denkt, man stünde im Wald, während man sich die Hände wäscht. Großartig. Neben zahlreichen Damen- und Herrentoiletten gibt es auch für Rollstuhlfahrer ein behindertengerechtes WC. Kleinkinder können im wundervoll herzlich gestalteten Wickelraum versorgt werden. Wer die Windeln vergessen hat, dem wird am Service Counter geholfen. Ein Schuhputzautomat befindet sich am Ausgang des Toilettenbereichs. Scheinbar hat man hier wirklich an alles gedacht.

Nicht nur dem Gast, auch dem Auto wird ein ansprechender Komfort gegönnt. So sind sämtliche Fahrspuren und Zufahrten in die einzelnen Etagen extra breit und es gibt keinerlei künstlich hochgezogene Bordsteine. Technisch ist das Parkhaus sowieso auf dem neuesten Stand. Jeder einzelne Parkplatz ist mit Belegungssensoren ausgestattet. So signalisiert eine grüne Lampe einen freien Parkplatz, eine rote deutet auf Belegung hin. Die Parkplatzsuche wird dadurch auf ein zeitliches Minimum reduziert. Bei Einfahrt ins Parkhaus passiert man ein Schrankensystem und zieht ein Ticket. Wer online gebucht hat, hält seine Buchungsbestätigung mit QR-Code vor den Scanner. Registrierte Firmen-Stammkunden können auf Wunsch barrierefrei das Parkhaus passieren, denn vor jeder Schranke befindet sich eine hochauflösende Videokamera, die das KFZ-Kennzeichen scannt und somit die Einfahrt und eine vollautomatische Abrechnung über das Firmenkonto ermöglicht. Einfacher geht’s wirklich nicht mehr.

Bei so viel technischer Innovation brauchen wir kaum noch zu erwähnen, dass es selbstverständlich auch zwei Parkplätze für E-Autos gibt. Nun aber genug geschwärmt. Wir sind begeistert und sehr gespannt auf den Besuch im nächsten Jahr.

Foto von ParkXpress
Super Beleuchtung bei ParkXpress

Außenparkplatz mit Videoüberwachung nah am Flughafen München

Weiter geht die Reise zu ParkXpress, einem Münchner Parkplatzanbieter, der bereits seit vielen Jahren am Markt ist. Wie immer werden wir sehr freundlich empfangen. Der Schotterplatz ist Videoüberwacht und macht insgesamt einen gepflegten Eindruck. Die Fahrzeuge stehen relativ eng zusammen, denn die Kunden werden beim Parken stets eingewiesen.

Freiwillig abgegebene Autoschlüssel der zahlreichen Stammkundschaft  werden in einem extra großen Tresor aufbewahrt - sehr gut. Die Außenbeleuchtung scheint und hier exzellent zu sein. Am Check-In Containerhaus sind einige Videokameras angebracht. Innendrin kann der wartende Kunde einen Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten bekommen.


Foto von Munich-ParkandFly.de
Einer der beliebtesten Parkplätze: Munich-ParkandFly.de

Oft ausgebucht, denn näher parkt keiner

Ein paar hundert Meter weiter fahren wir zu Munich-ParkandFly.de, wo uns die überaus sympathische Chefin empfängt. Wie gehabt sehr gut gelaunt - das mögen auch die Kunden, wie wir direkt mitbekommen. Der Parkplatz ist sehr gepflegt, ebenso wie der Checkin-Bereich mit Warteraum. Hier gibt es eine Sitzecke für vier Personen und einen gratis Kaffee-Vollautomaten. Sechs Videokameras geben ein angemessenes Gefühl von Sicherheit. Die Fahrzeugpflege wird seit diesem Jahr nicht mehr angeboten. Munich-ParkandFly ist einer der wenigen Parkplätze, die sogar eine Dusche anbieten.

Im Gegensatz zu manch anderem Parkplatz in München werden zu früh ankommende Kunden, die noch vor dem eigentlichen Schichtbeginn am frühen Morgen (Nacht) eintreffen, auch zum Flughafen gefahren, so versichert man uns. Der Shuttletransfer erfolgt in stets neuwertigen Bussen, die jedes Jahr durch neue ersetzt werden. Das finden wir und auch die Kunden mit Sicherheit sehr gut. Leider ist Munich-ParkandFly zur Hauptsaison immer so gut wie ausgebucht und deshalb bei uns nur in der Nebensaison gelistet. Wer hier einen Platz bekommen will, muss wirklich frühzeitig buchen. Kein alternativer Flughafenparkplatz liegt näher am Terminal, als dieser.

Foto von Parkservice & Transfer Gebhard
Parkservice & Transfer Gebhard

Parkservice Gebhard – immer eine Empfehlung wert

Als nächstes besuchen wir Parkservice & Transfer Gebhard in Halbergmoos, einem der aller ersten Parkplatzanbieter, die wir 2008 bei Parkplatzvergleich.de aufgenommen haben. Seitdem hat das Unternehmen bei uns noch keine einzige negative Bewertung mit zwei oder einem Stern bekommen. Das spricht für stets freundlichen Kundenservice und sollte in jedem Fall erwähnt werden.

Der Parkbereich befindet sich auf dem hinteren Teil des Grundstücks und ist an zwei Seiten mit einer 2-3 Meter hohen Hecke abgeschirmt. Weiter vorne auf dem Gelände ist eine Werkstatt ansässig, die ebenfalls zum Familienbetrieb gehört. Reparaturen oder Lackierarbeiten sind daher kein Problem für die Gebhards. Gefahren wird mit einem gepflegt sauberen Mercedes Sprinter neueren Baujahrs.  Die Videoüberwachung erfolgt durch mehrere Kameras und die Ausleuchtung der Parkplätze scheint sehr gut. Wie immer können wir den Parkplatz der Gebhards empfehlen.

Foto von Airport Parking München
Airport Parking München

Keine Schlüsselabgabe mehr beim Topseller in München

Zuletzt sind wir bei Airport Parking München zu Gast und überzeugen uns ein gutes Jahr nach der Neueröffnung von der Qualität des Platzes. Die Betreiber kennen wir bereits aus Düsseldorf, denn dort sind sie seit mehr als zwei Jahren Topseller in unserem Portal. Inzwischen haben Sie das auch in München geschafft. Das Konzept begann hier zunächst gleich, mit Schlüsselabgabe der Kunden. Doch das wurde Ende 2015 geändert und nun muss kein Kunde mehr seinen Schlüssel aus der Hand geben. Geparkt wird nur noch selbst unter Anweisung der Mitarbeiter.

Die Autos stehen in großzügigen seitlichen Abständen zueinander, denn die Parklücken sind wie beim Schwarz-Parker 2,50m breit. Das hilft ungewollte Dellen durch aufschlagende Türen zu vermeiden. Der gesamte Untergrund des Parkgeländes ist geteert - hier gibt’s garantiert keine matschigen Füße bei Regen. Gefahren wird mit drei Shuttlebussen. Ständig ist mindestens ein Mitarbeiter vor Ort, um neu ankommende Kunden zu bedienen. Das beschleunigt den Ablauf. Wasser und Kaffee gibt es kostenlos im Wartebereich. Dieser hat sich seit unserem letzten Besuch leider noch nicht verändert. Wir hoffen auf eine noch freundlichere Gestaltung bis zu unserem nächsten Besuch.

Lesen Sie auch unseren Parkplatztest 2015 am Flughafen München

1. Flughafen wählen
2. Parkdauer
3. Parkplatztyp